Home Aktuelles Meldung

SPEYER: AM FLUSS zeigt erstmals sein Gesicht

09.05.2018

Die Sonne brennt, am Himmel keine Wolke, die Luft steht: ein perfekter Tag für einen Baustellenrundgang? Ja, wenn es um das Projekt AM FLUSS in Speyer geht, dann schon. Denn die mittlerweile rund 20.000 einzeln verbauten Backsteinklinker in der Fassade zeigen sich im warmen Licht von ihrer schönsten Seite. Seit einigen Tagen ist nun das Gerüst in PORT_SIDE, dem ersten der fünf neuen Quartiere, abgebaut und das Gartengrün angelegt – damit gibt AM FLUSS erstmals den Blick auf das Gesicht des neuen Quartiers am Rhein frei.

In den verschiedensten Brauntönen liefern die Steine einen perfekten Kontrast zu den Betonelementen und dem Grün des Gartens. Die Verbindung von Backstein und Beton spiegelt die Verbindung zwischen der Tradition der Alten Ziegelei, auf deren Gelände AM FLUSS entsteht, und der Moderne wider. Was von Böge Lindner K2 Architekten (BLK2) aus Hamburg so raffiniert geplant wurde, hat sich in der Umsetzung als Aufgabe erwiesen. „Die Steine wurden alle einzeln per Hand vorsortiert, bevor sie an die Fassade angebracht werden konnten“, sagt Steffen Rink, Projektleiter beim Bauträger DEUTSCHE WOHNWERTE. Auch die Beton-Balkone sind alle Einzelstücke, wiegen teilweise bis zu zehn Tonnen. „Jeder Balkon wurde individuell angefertigt und per Schwerlastkran angebracht“, sagt Rink. „Da mussten alle Spaltmaße genau passen.“

Aktuell sind AM FLUSS über 170 Arbeiter beschäftigt. Einige geben im ersten Bauabschnitt PORT_SIDE beispielsweise der Fassade den letzten Schliff, während daneben andere im zweiten Bauabschnitt PARK_SIDE bereits im vierten Obergeschoss des Rohbaus angelangt sind. DEUTSCHE WOHNWERTE achtet dabei darauf, dass bei der Vergabe von Schlüsselgewerken regionale Firmen zum Zuge kommen.

In PORT_SIDE selbst herrscht ebenfalls reges Treiben. Die warmen Farben des Backsteins ziehen sich in den Fliesen des Treppenhauses ins Gebäude hinein. Ein Holztreppenlauf unterstreicht die Tönung. Handwerker montieren Lichter, setzen Geländer. In den 57 Wohnungen liegt bereits das Holzparkett und auf den Balkonen mit Blick auf den Speyerer Dom, die Direktorenvilla der Ziegelei oder auf den Rhein kann man erahnen, wie es sein wird, wenn im Spätsommer die Bewohner dem Quartier sein Alltagsleben einhauchen.

 

HINTERGRUND: Wohnen AM FLUSS
In direkter Nachbarschaft zur Speyerer Altstadt entsteht ein neues Wohnviertel mit fünf Quartieren auf dem ehemaligen Industriegelände der „Alten Ziegelei“. PORT_SIDE ist als erstes Quartier ein Portal zum Hafen und zugleich der Zugang zum Rhein. Es folgen PARK_SIDE, das in den zentralen grünen Freiraum des Parks mündet, und LOOP_SIDE, das den Scheitelpunkt der Rheinschleife markiert. Die Quartiere SQUARE_SIDE und WATER_SIDE liegen am zentralen Zugang zu Park und Rheinufer.

Alle Informationen zum Bauprojekt AM FLUSS finden Sie unter www.wohnen-amfluss.de

Presseartikel DIE RHEINPFALZ: "Neues Speyerer Viertel: Einzug im September"

Zurück