Home Aktuelles Meldung

LUDWIGSHAFEN: Über 700 Pfähle eingebracht

18.04.2019

Noch vor Ostern hat DEUTSCHE WOHNWERTE die Pfahl-Gründungsarbeiten an den beiden Baufeldern für das Projekt HEIMATUFER in Ludwigshafen beendet. Insgesamt wurden 703 Fertigteilpfähle aus Stahlbeton in den Boden eingebracht. Zeitnah werden die weiteren Rohbauarbeiten folgen.  

„Wir sind sehr erleichtert, dass wir in den vergangenen Wochen alle Pfähle einbringen konnten und nun zeitnah mit den Arbeiten fortfahren können“, sagt Gunnar Geschwill, Projektleiter HEIMATUFER der DEUTSCHE WOHNWERTE. „Die Pfähle, die zeitweise mit zwei Hydraulikrammen in den Boden eingebracht wurden, stellen im weiteren Bauablauf unter anderem die Auftriebssicherheit sicher."

Solides Fundament

Derzeit stehen die Fertigteilpfähle noch etwas aus dem Boden heraus. Nachdem eine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton aufgetragen ist, wird bei den überstehenden Teilen der Betonanteil entfernt und der Stahl, die so genannte Bewehrung, freigelegt. Der Bewehrungsstahl wird dann in die Bewehrung der Bodenplatten eingebunden, so dass eine kraftschlüssige Verbindung entsteht.

Eine Besonderheit stellen die Mehrfachparkflächen in den Tiefgaragen des südlichen Baufeldes dar: Dort, wo später Autos in mechanischen Parksystemen mit mehreren Ebenen untergebracht werden können, wurden die Pfähle bereits tiefer in das Erdreich eingebracht Hier sind die Pfähle derzeit nicht sichtbar.

Die Bauarbeiten gehen nun auf dem nördlichen Baufeld mit dem Einbringen der Sauberkeitsschicht und der Bodenplatten weiter, im Anschluss folgt das südliche Baufeld. Den aktuellen Baufortschrift können Interessierte auf den beiden Webcams der zwei Bauabschnitte verfolgen. 

 

Hintergrund: HEIMATUFER

Mit HEIMATUFER entsteht am Rheinufer-Süd in Ludwigshafen ein neues Wohnquartier, in dem sich Arbeit, Familie und Freizeit mühelos verbinden lassen und das mit dem BEAUFORT auch besonders exklusiven Ansprüchen gerecht wird. Die Wohnformen reichen von klassischen Etagenwohnungen mit 2- bis 4-Zimmern über großzügige Penthouse-Wohnungen mit Dachterrassen, Townhouses als Haus-in-Haus-Konzept bis hin zu Atelierwohnungen, die Wohnen und Arbeiten miteinander verbinden. Allen gemeinsam ist die Orientierung zum Rhein mit Blickbeziehungen zum Wasser. Die Freiräume werden autofrei und schwellenlos als Gartenlandschaft und Stadtplatz ausgebildet. In der Jahresbilanz sind die Gebäude in der Nutzung CO2-neutral.

Weitere Infos Heimatufer

Zurück