Home Aktuelles Meldung

HEIDELBERG: Deutsche Wohnwerte unterstützt IBA

15.03.2018

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg zeigt vom 27. April bis 8. Juli in einer umfangreichen Ausstellung im Mark Twain Center in der Heidelberger Südstadt einen Zwischenstand ihrer laufenden Projekte. Die DEUTSCHE WOHNWERTE unterstützt die Veranstaltung als Hauptsponsor.

Die Ausstellung mit dem Titel „Das Wissen der Stadt“ eröffnet mit einer Vernissage am 27. April, 18 Uhr, bei der Thomas Esslinger, Geschäftsführer der DEUTSCHE WOHNWERTE, neben Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister der Stadt Heidelberg, und dem geschäftsführenden Direktor der IBA Heidelberg, Michael Braum, ein Grußwort sprechen wird.

Halbzeit in Heidelberg

Bevor im Jahr 2022 alle Projekte der IBA Heidelberg real zu besichtigen sind, geben die Initiatoren mit ihrer Zwischenpräsentation zur Halbzeit einen umfassenden Einblick in ihre zurückliegenden und zukünftigen Prozesse und Projekte. Erstmalig werden mit „Das Wissen der Stadt“ alle IBA-Projekte ganzheitlich der Öffentlichkeit vorgestellt: Zu sehen ist der Weg von den Entwürfen und Skizzen zu einem Gebäude, Platz oder Park über Gutachten und Berichte bis hin zur aktuellen Baustelle. Interaktive Ausstellungselemente bieten dabei die Möglichkeit zum Stöbern und Entdecken.

Die IBA will darüber hinaus erlebbar machen, wie eine Stadt vom beforschten Objekt zur forschenden und lernenden Stadt wird. Dazu soll die Ausstellung den Diskurs über das Wissen in der Stadt stärken und lebensweltliches und akademisches Wissen gleichermaßen vermitteln. Sie bündelt eine zentrale Ausstellung, Aktionen im öffentlichen Raum, interdisziplinäre Diskussionen und die Begehung von konkreten Orten des Stadtumbaus in einem erweiterten Ausstellungsformat.

Veranstaltungen in der ganzen Stadt

Das Begleitprogramm mit Veranstaltungen in ganz Heidelberg wird mit über 50 Kooperationspartnern auf die Beine gestellt: Mit dabei sind unter anderem die Universität Heidelberg, das Deutsch-Amerikanische Institut, das Kurpfälzische Museum, der Heidelberger Kunstverein, das Karlstorkino, das Metropolink Festival und das Theater Heidelberg. Über einen Zeitraum von zehn Wochen finden insgesamt 66 Veranstaltungen statt – ein Mix aus Spaziergängen, Filmreihen, Vorträgen, Workshops, Symposien und anderen Formaten. Das Programm bietet so die Möglichkeit, die Orte und Menschen hinter den Projekten persönlich kennenzulernen.


HINTERGRUND: Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg
Bei einer IBA wird in einem Projektzeitraum von bis zu zehn Jahren live erforscht, wie die Stadt der Zukunft aussehen kann. Unter dem Leitthema „Wissen | schafft | Stadt“ ist die IBA in Heidelberg von 2012 bis 2022 in der gesamten Stadt aktiv. In dieser Zeit hilft sie, Prozesse und Bauprojekte rund um das Thema Wissensgesellschaft zu initiieren, zu evaluieren und umzusetzen.

Hier geht es zum IBA 2018 Programmheft
Mehr Informationen unter www.iba.heidelberg.de

Zurück